Spiritueller Blog

„Mir geht es gut“ - Ein Verstorbener zeigte sich Jennifer

Eine Freundin erzählte mir von einem Erlebnis, bei dem sich ihr ein Verstorbener zeigte und ihr mitteilte, dass es ihm gut gehe.

Viele Menschen haben die Erfahrung gemacht, dass ihnen ein Verstorbener erschienen ist. Man spricht hier von einem Nachtodkontakt oder einer Nachtoderfahrung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich ein Verstorbener zeigen kann. Eine davon ist die Begegnung im Traum. Diese Träume unterscheiden sich völlig von den "normalen" Träumen. Ein solcher Traum, wenn man ihn überhaupt so nennen kann, wird als sehr real erlebt. Wenn man aus einem „normalen“ Traum erwacht, weiß man, dass es nur ein Traum war. Aber die Träume, in denen sich Jenseitige mitteilen, werden auch nach dem Erwachen als völlig real und klar empfunden. Ich vermute, dass sich die Jenseitigen in unseren Träumen zeigen, weil wir uns dann in einem anderen Bewusstseinszustand befinden und somit ein leichterer Kontakt zur Astralwelt besteht.

Oft, so auch in diesem Fall, haben Verstorbene eine Botschaft für die Hinterbliebenen. Wenn jemand an einer Krankheit gestorben ist und von ihr gezeichnet war, erscheinen die Verstorbenen in der Regel wieder in ihrer gesunden Form.

Besonders interessant an diesem Fall ist, dass sich der Verstorbene noch drei weiteren Personen gezeigt hat.


Download


Hast du selbst etwas methaphysiches erlebt und möchtest es mit anderen teilen? Dann würde ich mich freuen, wenn du mit mir Kontakt aufnimmst.

Ähnliche Artikel

Frau Elisabeth Vonderau besitzt die Gabe, Verstorbene wahrzunehmen, mit ihnen zu kommunizieren und eine enge Verbindung zu ihrem Schutzengel zu pflegen. In diesem Interview gewährt sie uns Einblicke...

Die Sterbebegleiterin Gesa Dröge berichtet in diesem Interview von "Thanatos TV" von ihren Erfahrungen mit sterbenden bzw. verstorbenen Menschen. Erwähnt werden unter anderem Sterbebettvisionen, bei...

Verstorbene können Materie beeinflussen. Können sie aber auch Waschmaschinen reparieren? Was skurril klingt hat eine Frau erlebt.

Nachgedacht

"Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an der Wahrheit liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind."

- Christian Morgenstern (1871-1914), deutscher Schriftsteller


 "Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln."

- Jean Cocteau (1889 - 1963), französischer Schriftsteller

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Manche sind essenziell, andere dienen zur verbesserten Nutzererfahrung, z. B., um übliche Inhalte wie Youtube-Videos darstellen zu können (Tracking-Cookies).

Mit Klick auf "Akzeptieren", stimmen Sie der Datenschutzerklärung dieser Seite zu. Wenn Sie ablehnen, werden keine Cookies gesetzt und keine Youtube-Videos angezeigt.