„Charlie, steh auf, lauf!“ - Rettung durch ein Lichtwesen

Herr Martin berichtet im Interview der „Empirischen Jenseitsforschung“, wie er als Kind von einem Sexualtäter entführt wurde und wie ihn ein Lichtwesen rettete. Gehen wir gleich in medias res:

Als der Täter für kurze Zeit abwesend war, vernahm Herr Martin eine Stimme, die ihn beim Namen nannte: „Charlie, steh auf, lauf!“ Er gehorchte und rannte los. Während des Laufens sah er ein sehr helles Licht, welches nicht die Sonne war, wie er bemerkte. Vor lauter Neugier wurde er langsamer, denn er fragte sich, was das für ein Licht ist. Da er aber in Gefahr war, forderte das Licht ihn erneut mehrmals dazu auf, weiterzulaufen.

Die Stimme beschreibt er als wunderbar warm und er spürte ohne jeglichen Zweifel, dass er genau das tun muss, was sie sagt. Er nahm auch wahr, dass er von Liebe umgeben war und gleichzeitig von einer Autorität, der er nicht gewagt hätte, zu widersprechen. Er wusste intuitiv, dass das alles zu seinem Besten dient.

Ähnliche Beiträge

25 August 2021

Als 8-Jähriger stand Herr B. am Rande eines Steinbruches. Er befand sich so nahe am Rand, dass er in den 30 Meter tiefen Abgrund schauen konnte. Dabei wurde es ihm schwindelig und er kippte nach...

18 September 2021

In diesem Interview berichtet Herr Bützberger von seiner Nahtoderfahrung und von einem weiteren eindrücklichen Erlebnis, als zwei Lichtsäulen im Zimmer erschienen sind und ihn vor einem großen...

04 Juli 2021

Bo Katzman ist ein bekannter Sänger und Musiker in der Schweiz. Ein Wesen fragte ihn in seiner Nahtoderfahrung, wie er sein Leben beurteilen würde. Er antwortete, dass er nicht viel aus seinem Leben...