Spiritueller Blog

Ein Psychiater spricht über aktuelle Erkenntnisse zu Sterbebettvisionen

Kurz vor dem Ableben scheint es, als ob Menschen eine Verbindung zur jenseitigen Welt herstellen. In diesen Augenblicken treten sie in Kommunikation mit verstorbenen Angehörigen und können sie sogar visuell wahrnehmen. Trost und Halt bietet ihnen diese Erfahrung, die als Sterbebettvision bekannt ist.

Der Neurologe und Psychiater Prof. Dr. Dr. Wilfried Kuhn berichtet in diesem Beitrag darüber, was man bisher über Sterbebettvisionen weiß.

Ähnliche Artikel

Die Sterbebegleiterin Gesa Dröge berichtet in diesem Interview von "Thanatos TV" von ihren Erfahrungen mit sterbenden bzw. verstorbenen Menschen. Erwähnt werden unter anderem Sterbebettvisionen, bei...

Dr. Peter Fenwick seines Zeichens Neurophysiologe und Neuropsychiater war früher von einem Weiterleben nach dem Tode nicht überzeugt. Er führte Studien diesbezüglich durch und hat bemerkenswerte...

Pim van Lommel ist ein niederländischer Kardiologe und Wissenschaftler. Er führte eine prospektive Studie mit Menschen durch, die einen Herzstillstand erlitten hatten und reanimiert wurden.

Nachgedacht

"Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist. Nicht an der Wahrheit liegt es daher, wenn die Menschen noch so voller Unweisheit sind."

- Christian Morgenstern (1871-1914), deutscher Schriftsteller


 "Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln."

- Jean Cocteau (1889 - 1963), französischer Schriftsteller

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Manche sind essenziell, andere dienen zur verbesserten Nutzererfahrung, z. B., um übliche Inhalte wie Youtube-Videos darstellen zu können (Tracking-Cookies).

Mit Klick auf "Akzeptieren", stimmen Sie der Datenschutzerklärung dieser Seite zu. Wenn Sie ablehnen, werden keine Cookies gesetzt und keine Youtube-Videos angezeigt.